Das Alu-Dibond Wandbild von ZOR

Vor einigen Wochen hat mich die belgische Firma ZOR angeschrieben und sich nach einer Kooperation mit mir erkundigt. ZOR ist seit 2015 auf dem Markt und hat sich bereits in Belgien und Frankreich einen Namen gemacht. ZOR bietet Wandbilder auf Alu-Dibond, Acrylglas und Forex (Hartschaumstoffplatte) an.

Die Anfrage klang für mich interessant und genügend Bilder zum Drucken hat man sowieso immer! Somit haben wir den ersten Schritt in die gemeinsame Kooperation gemacht und ich habe mir ein 60x40cm Alu-Dibond Print bestellt.

Neben Erfahrungswerten zum Print möchte ich aber auch etwas zum Bestellvorgang und dem Service/Support schreiben. Ich werde außerdem bei einigen Punkten einen Vergleich zu Saal-Digital stellen, da dies ein sehr bekannte Anbieter auf dem deutschen Markt ist und sehr gute Prints liefert!

Ein Review zu Saal-Digital findest du außerdem auch hier im Blog!

Bestellvorgang


Der Bestellablauf bei ZOR ist extrem simple.

  • Produkt auswählen und Foto hochladen
  • Größe aussuchen und das Bild an die Größe anpassen bzw. drehen
  • Entscheiden, ob man die Klebestreifen mitbestellen will oder nicht
  • Bestellung nach Eingabe von relevanten Liefer- und Personendaten abschicken

Viel einfacher geht es an dieser Stelle wohl kaum. Es gibt keine Gestaltungssoftware. Ich persönlich brauche so eine Software nicht, da ich Lightroom und Photoshop nutze. Wer aber ggfs. noch Kollage oder Ähnliches erstellen will, kann hier auf keine Gestaltungssoftware (mit Vorlagen) zurückgreifen.

Eine Schritt-für-Schritt Anleitung zum Bestellvorgang findest du außerdem auf der Website vom Anbieter.

Kosten


Die Kosten werden sehr übersichtlich auf der Website dargestellt. Die Preise sind erstaunlich günstig. Vergleicht man die Preise zwischen Saal-Digital und ZOR bei einem 60x40cm Alu-Dibond Print, dann haben wir einen Preisunterschied von fast 30 Euro! Für den Preisunterschied könnt ihr euch zwei weitere 60x40cm Alu-Dibond Bilder bei ZOR bestellen! (Ohne Lieferkosten & Aufhängung)

Lieferung


Die Lieferung erfolgt über DPD. Die Lieferzeit war bei mir leider sehr lang. Ich habe insgesamt von der Bestellung bis zu Lieferung 11 Tage gewartet. Abzüglich der zwei Sonntage dazwischen sind wir immer noch bei 9 Werktagen. Ich persönlich fand es in diesem Fall nicht schlimm, da ich keinen Kunden „im Nacken“ hatte. Wenn diese Bestellung aber an einen Kunden gehen sollte, dann wäre das eindeutig zu lange (für mich)! Wenn ich hier an Saal-Digital denke, dann ging das wesentlich zügiger. Hier hatte ich mein Wandbild nach vier Werktagen in der Hand!

Bestellstatus auf der ZOR Website
Bestellstatus auf der ZOR Website

Qualität und Verarbeitung


Das Bild ist ohne Schäden angekommen. Die Verpackung war ordentlich und die Ecken des Bildes mit separatem Schaumstoff versehen.

Verpackung des Bildes
Verpackung des Bildes
Schutzpolster an den Ecken
Schutzpolster an den Ecken

Als ich das Bild ausgepackt hatte, fielen mir direkt zwei Sachen auf:

Unsaubere Ränder


Am Anfang dachte ich mir, dass der Schnitt nicht ganz sauber gewesen ist, da Folienreste am Rand des Bildes zu sehen waren. Als ich mir das Bild dann genauer angeguckt habe, stellte ich fest, dass sich auf der Rückseite noch eine Folie befindet. Diese Folie kann man abziehen und hat somit eine saubere Rückseite und glatte Kanten. Vermutlich wird die Folie drauf gelassen, damit man eine saubere und fettfreie Rückseite hat und somit die Klebestreifen problemlos auf die Rückseite kleben kann.

Reste der hinteren Folie
Reste der hinteren Folie
Folie auf der Rückseite
Folie auf der Rückseite
Folie muss abgezogen werden
Folie muss abgezogen werden

Bildhelligkeit und Sättigung


Vor der Bestellung habe ich mir das passende ICC-Profil von der Website heruntergeladen. Bei dem ICC-Profil handelt es sich um ein CMYK-Profil, womit Lightroom nicht umgehen kann. Somit musste der Softproof in Photoshop gemacht werden, was grundsätzlich ja kein Problem ist. Beim Softproof hat man gesehen, dass der Print wohl heller und weniger gesättigt sein wird. Also habe ich die Schwarzwerte gesenkt und die Farbsättigung etwas erhöht, damit der Proof etwa dem gewünschten Ergebnis ähnlich aussieht. Als ich das Bild dann auspackte, stellte ich fest, dass das Ergebnis nicht ganz so geworden ist wie erwartet. Das Bild ist im gesamten etwas dunkler und gesättigter als der Softproof. An dieser Stelle hätte ich mir ein Muster-Set, wie bei Saal-Digital, gewünscht.

Original-Bild
Original-Bild
Print ausgepackt
Print ausgepackt

An der Qualität der Prints ist nicht viel auszusetzen und ich kann im Vergleich zu Saal-Digital keinen Unterschied feststellen. Da ich keinen A-B-Vergleich habe, also nicht das selbe Bild bei den beiden Anbietern gedruckt habe, ist ein Unterschied schwer zu bestimmen. Fakt ist: Die Qualität ist überraschend gut. Bezogen auf den Preis sogar sehr gut.

Dateilansicht dunkle Bereiche
Dateilansicht dunkle Bereiche
Dateilansicht seitlich
Dateilansicht seitlich
Dateilansicht helle Bereiche
Dateilansicht helle Bereiche

Befestigung


Wie schon geschrieben wird das Bild mit Klebestreifen befestigt. Das Anbringen der Streifen ist sehr einfach. Es werden zwei Klebestreifen zusammengedrückt und anschließend mit einer Seite auf die Rückseite des Bildes geklebt. Anschließend entfernt man die andere Folie auf dem Streifen und drückt das Bild an die Wand. Kein großes Ausmessen, Bohren oder Montieren. Ein sehr einfache und (bei mir) funktionierende Lösung. Die Klebestreifen gibt es übrigens auch auf Amazon* zu kaufen!

Zusammengedrückte Klebestreifen
Zusammengedrückte Klebestreifen
Hintere Folie muss abgezogen werden
Hintere Folie muss abgezogen werden
Klebestreifen auf dem Bild
Klebestreifen auf dem Bild
Endabnahme der Klebestreifen :p
Endabnahme der Klebestreifen :p

Support


Die wichtigsten Fragen werden bereits in den FAQ beantwortet. Wer dennoch Fragen hat, die dort nicht aufgelistet sind, kann sich an den Support wenden. Mit schnellen und freundlichen Antworten hat der Support bei mir punkten können. Ich wurde sogar am Liefertag per E-Mail gefragt, ob mit der Lieferung soweit alles in Ordnung ist. Der Support macht also scheinbar gute Arbeit! 🙂

Fazit


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich mit dem Ergebnis von ZOR echt zufrieden bin. Die Qualität ist gut und die Kosten erstaunlich gering. Etwas skeptisch bin ich mit den Lieferkosten und dem ICC-Profil. Die Befestigungsmöglichkeit mit den Klebestreifen funktioniert gut, aber eine Alternative (Profil-Aufhängung) wäre optimal. Der Support lässt keine Wünsche offen und an der Lieferzeit kann sicherlich noch gearbeitet werden.

Abschließen möchte ich mit einer Übersicht der wichtigsten Punkte!

Pro

  • Schneller und freundlicher (englischsprachiger) Support via E-Mail
  • Übersichtlicher und schneller Bestellvorgang
  • Günstiger Preis bei den Prints
  • Ordentliche Qualität
  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Beschädigungsfreies anbringen der Bilder mithilfe von Klebestreifen

Contra

  • Lange Lieferzeit
  • Keine Auswahl von (Profil-)Aufhängungen
  • Hohe Lieferkosten ab 9,95€
  • Kein Muster-Set, wie z. B. bei Saal-Digital
  • Upload-Beschränkung liegt bei 200MB pro Bild
  • TIF-Format leider nicht möglich (nur jpeg, png)

Neutral

  • Keine Gestaltungssoftware
  • Bei mir war das ICC-Profil etwas heller als der Druck. Ich will Kalibrierungsfehler nicht ausschließend und ordne deshalb diesen Punkt als „neutral“ ein.
  • Klebestreifen sind wohl nicht für Tapeten geeignet. Bei mir hält alles soweit recht gut.

Klebestreifen halten! Bild hängt!
Klebestreifen halten! Bild hängt!

Gutschein für dich


Ich habe für euch noch einen 5% Gutschein-Code abstauben können, der jedoch nur bis zum 15.09.2017 gültig ist! Wer also beim günstigen Druck noch etwas sparen will, der sollte schnell zugreifen!

Gutschein-Code: ZorAndDimgo 

Vielen Dank an ZOR für die angenehme Zusammenarbeit! Wenn du Fragen oder Anmerkungen hast, dann lasse es mich in der Kommentar-Funktion wissen! 🙂

* Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Partner-Links. Ihr unterstützt mich, wenn ihr darüber bestellt.