Heute gibt es vier Internetseiten, die jeder Landschaftsfotograf nutzen sollte. Hierbei handelt es sich um eigentlich bekannte Internetseiten, die aber nicht jedem Anfänger bekannt sind. Wie du die Seiten nutzt ist dir komplett selbst überlassen. Entweder kannst du dich aktiv oder auch passiv verhalten, aber du solltest diese Seiten immer im Kopf haben!

Selbst wenn du nur ab und an mal rein guckst (dich also passiv verhältst), kannst du bereits von den Plattformen profitieren.

  • Du siehst jede Menge Fotos, die an unterschiedlichen Orten und zu unterschiedlichen Jahreszeiten aufgenommen worden sind.
  • Du siehst unterschiedliche Bearbeitungsarten und unterschiedliche Ansätze bekannte Spots zu fotografieren.

Somit findest du viele Fotografie-Spots, wo auch du vielleicht in Zukunft mal hin kannst!

Beim aktiven Ansatz profitierst du umso mehr:

  • du bekommst  im besten Fall Feedback zu deiner Arbeit. Meistens ist es positives Feedback, das dich motivieren wird weiter zu machen!
  • du bekommst konstruktive Kritik, durch die du eine andere Sicht auf deine Arbeit bekommst. Das bringt dich weiter!
  • Du kannst Gleichgesinnte in deiner Nähe finden: Neue gemeinsame Foto-Projekte, Foto-Reisen und so weiter!

Welchen Ansatz du wählst ist natürlich dir überlassen. Empfehlen würde ich dir den aktiven Ansatz!

Aber fangen wir doch mal mit den vier versprochenen Seiten an!

Facebook

Für die meisten von euch wird Facebook wohl ein Begriff sein. Neben der typischen Facebook Timeline, gibt es aber auch die Facebook-Gruppen. Mit der Suchfunktion könnt ihr nach Fotografie-Gruppen suchen und dann am besten anhand der Mitgliederanzahl entscheiden in welche Gruppe ihr beitreten wollt.

Wichtig ist: Bitte die Gruppen-Regeln durchlesen bevor ihr etwas postet! Ab und an gibt es bestimmte Voraussetzungen (z. B. Angabe von EXIF Daten), da sonst eure Bilder entweder nicht zugelassen oder direkt wieder gelöscht werden!

Die Qualität der Gruppen ist sehr unterschiedlich. Bei manchen Gruppen kann jeder alles mögliche posten und bei anderen Gruppen hingegen wird jeder Post zuerst durch einen Administrator bestätigt. Dabei muss das Bild in die Gruppen-Regeln passen. Ein Grund mehr die Gruppen-Regeln zu lesen! Hat man also kein Bock auf Blümchen Fotos, dann sollte man nach der passenden Gruppe gucken!

Besonders gut ist es, wenn man jemanden in der Gruppe hat, der schon oft an einer Location war oder sogar vor Ort wohnt. Hier kann man viele „Insider-Tipps“ abgreifen!

  • Viele gute allgemeine Gruppen für allgemeine Fragen
  • Schnelle Reaktion auf Fragen
  • Nützliche Tipps von Einheimischen und erfahrenen Fotografen
  • Es gibt auch lokale Gruppen. Somit findet man ggfs. schnell neue Foto-Freunde in der Nähe!
  • Keine gute Möglichkeit zu filtern
  • Viele Schnappschüsse und sich wiederholende Bilder
  • Man findet nicht immer passende Gruppen
  • Ohne ordentliche Administration entwickeln sich viele Gruppen zu Werbeplattformen

Instagram

Bei Instagram geht es ausschließlich um Fotos und Videos. Am Anfang sieht man jedoch noch nicht viel auf seiner Startansicht, da man keinem Fotografen folgt. Findet man jedoch ein paar gute Fotografen, kann man diesen einfach folgen und bekommt somit alle neuen Uploads in seiner Startansicht angezeigt. Da die meisten „bekannten“ Instagram-User täglich Fotos hochladen, kann man mit wenig Zeitaufwand immer wieder neue Ideen und Inspirationen finden. Eine gute Möglichkeit für jemanden, der nicht viel Zeit hat durch unterschiedliche Posts zu scrollen. Einfach abends einmal durch die Timeline/Startansicht scrollen und sich inspirieren lassen!

Ich kann dir folgende Fotografen herzlichst empfehlen:

  • @nickpagephotography
  • @joshuacrippsphotography
  • @shainblumphotography
  • @seanbagshaw
  • @tedgorephotography
  • @heatonthomas
  • @danielkordan
  • @albertdrosphotography
  • @marcograssiphotography
  • @erinbabnikphotography
  • @ryandyar
  • Viele Treffer bei bekannten Locations
  • Etwas höhere Chance gute Fotos zu finden (verglichen mit Facebook)
  • Zwar viele Treffer, aber meistens eine kleine Variation
  • Viele Selfies inklusive Instagram-Look
  • Keine ordentliche Filter Funktion

500px

Kommen wir mal zu zwei top Anlaufstellen, wenn es um neue Locations und (meist) gute Fotos geht. Gegenüber Facebook und Instagram gibt es bei der nächsten Website gute Filter-Möglichkeiten und meistens auch eine recht große Anzahl von Fotos. Beschäftigt man sich schon etwas länger mit der Fotografie, dann wird 500px für wahrscheinlich jeden ein Begriff sein. 500px ist eine Online Fotografie-Community, die sich ausschließlich auf die Fotografie fokussiert und mittlerweile den großen Konkurrenten (flickr) meiner Meinung nach erfolgreich vom Markt verstoßen hat.

  • Viele gute Fotos (bei richtiger Filterung)
  • Genügend Filter-Möglichkeiten (Ort, Sortierreihenfolge, Kategorie)
  • Keine Komprimierung von hochgeladenen Fotos
  • Gute Inspirationsquelle, da viele gute Fotografen vertreten sind
  • Location und Kamera-Einstellungen werden oft genannt
  • Genannte Ortsangabe ist oft sehr grob
  • Wenig Reaktion bei Fragen

Tipp: Das bessere Google Fotos 

Die Seite von Mike Wong sucht mithilfe von Google Maps die beliebtesten Fotos einer Region raus. Dabei werden mehrere Quellen (500px, Flickr, … ) angesprochen. Probiert es mal aus!


Locationscout

Die zweite top Anlaufstelle ist Locationscout. Diese Website habe ich selbst erst vor kurzem entdeckt und bin von der Idee echt begeistert. Man findet aktuell noch nicht viele Locations (verglichen zu 500px) aber die Anzahl wächst! Was mir an dieser Website besonders gefällt ist die Übersichtlichkeit. Durch die Aufteilung in Region-,  Spot-, Foto- und Map-Sektion hat man eigentlich schon alles was man braucht! Extrem praktisch und einfach gemacht!

  • Die Aufteilung in den Sektionen ist super praktisch
  • Mithilfe der "Map"-Sektion kriegt man oft zusätzliche Infos (Parkplätze, Sonnenstand, Blickwinkel beim Foto, etc)
  • Oftmals qualitative Fotos von ambitionierten Fotografen
  • Sehr guter Start bei einer Recherche, da viele Faktoren kombiniert sind
  • Man kann nach Location, Countries, Themes und anhand einer Weltkarte suchen
  • Noch nicht sehr bekannt, dementsprechend nicht so viele Locations vorhanden

Einige der oben genannten Plattformen habe ich auch in meiner Planung für die Fotoreise ins Berechtesgadener Land genutzt.

Ich hoffe, dass ich dir hier ein paar neue Informationsquellen für deine nächste Reise mit an die Hand geben konnte! Was für Quellen verwendest du? Wie gehst du bei deiner Planung vor?